fotografieren

Inspiration Challenge ausprobiert

inspiration challenge smartphotoart mit collage aus mehreren Bildern

Ich möchte mit euch meine persönlichen Erfahrungen aus der Inspiration Challenge teilen. Schritt für Schritt versuche ich meinen eigenen Style zu finden. Grundlage ist mein Blogpost über Huntgram. Seid ihr mit dabei?

Die Suche nach tollen Bildern

Der erste Teil der Aufgabe – das Suchen von tollen Instagram Bildern – war easy peasy. Zu meinen Favoriten gehören unter anderem Instagramer, wie @AlexStrohl@EmilyBlincoe@Finn, @MR_Darcy, @Sejkko, @konaction und viele andere mehr.

Der nächste Schritt lautete dann ANALYSE

Ich betrachtete jedes Bild und versuchte in Worte zu fassen, was mir besonders gut gefiel.

Screenshot von Rechner mit offenen Fenstern Instagrambilder

Ich mag es…

  • Minimalistisch konzentriert
  • Starke Komposition (Groß vs Klein, Komplementärfarben)
  • “Other World Feel” (Doppelbelichtung, etwas fliegt…)
  • Texturen (Wolken, Holz, Straße, Muster…)
  • Kleiner Mensch in Umwelt ODER näheres Portrait ab Schulter ODER Close Up
  • Augenmerk auf das Licht/ Schatten
  • Emotional – Atmosphärisch (aber auch ruhig/ positiv)
  • Analog Filter

Ab in die Praxis – oder aufs Feld

Mit diesen Faktoren im Hintergrund ging es ins Feld – im wahrsten Sinne des Wortes. Über mehre Wochenenden zog ich gezielt los, um Fotos zu machen. Bewaffnet mit Stativ und zum Teil mit netten Props (Buch, Feder, Tuch). (Normalerweise versuche ich meine Instagram Fotos in den Alltag zu integrieren. Das heißt oft spontan Dinge die mir ins Auge fallen auf meinen normalen Wegen zu fotografieren.)

Soweit so gut. Bereitet euch seelisch und moralisch auf viel “Ausschuss” vor. Aber Kopf hoch: Jeder Fehler ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Voran ich unbedingt noch arbeiten muss

  • eine Routine finden die Bilder zu bearbeiten (im Moment probiere ich noch viele Apps aus)
  • andere geduldige Menschen finden, die sich fotografieren lassen
  • noch mehr die Gegend nach tollen Fotoorten erkunden
  • mehr Zeit nehmen für Ideen-Entwicklung

Man lernt nie aus. Ich hoffe meine Erlebnisse helfen euch, es selbst auszuprobieren.

 

Happy shooting und stay creative!